Zu Produktinformationen springen
1 von 1

25-04-05: Narrative Expositionstherapie 3: Exposition und begl. Themen

25-04-05: Narrative Expositionstherapie 3: Exposition und begl. Themen

Normaler Preis €120,00 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €120,00 EUR
Sonderangebot Ausverkauft
Inkl. Steuern.

Im Kontakt mit (multipel) traumatisierten Menschen zeigen viele Therapeut*innen nach wie vor Verunsicherung darüber, was „Trauma“ tatsächlich bedeutet, wie es entsteht, und wie damit wirksam und hilfreich umgegangen werden kann.

Die Narrative Expositionstherapie ist ein evidenzbasiertes und theoriegeleitetes Kurzzeitverfahren zur Behandlung von Überlebenden verschiedenster traumatischer Lebenserfahrungen, u.a. häuslicher Gewalt, sexualisierter Gewalt, Krieg, Folter.

Basierend auf der Testimony Therapy und verschiedenen neurobiologischen 
Erkenntnissen aus den Bereichen „Trauma“ und „Gedächtnis“ bietet die NET eine klare Vorgehensweise, bei der in der Behandlung kognitiv-behaviorale Elemente mit systemischen Elementen kombiniert werden.

In den drei Veranstaltungen legen wir folgende Schwerpunkte:
  • Ausführlicher Einblick in Diagnostik und Entstehungsmechanismen einer PTBS
  • Wirkmechanismen und Methodik der Narrativen Expositionstherapie
  • Fallbeispiele und Übungen zur Methodik der Narrativen Expositionstherapie
  • Peritraumatische Dissoziation und der Umgang damit während der Therapie
  • Selbstfürsorge für Trauma-Therapeut*innen

Die drei Veranstaltungstermine werden ergänzt durch eine eintägige Veranstaltung für Interessierte, bei der die Methodik der Narrativen Expositionstherapie geübt werden kann und individuelle Fragen und Anliegen der Teilnehmenden Raum finden können.

Fobi-Punkte:

  • Deutschland: 6
  • Österreich: 5
  • Schweiz: 4

Ihre Referentin:

Eva Barnewitz, M.Sc.

Psychologische Psychotherapeutin

ist Impact Therapy Associate, seit 2012 tätig als Trainerin, Therapeutin und Beraterin in unterschiedlichsten Kontexten.

Als Dozentin für Narrative 
Expositionstherapie und Psychologische Erste Hilfe bietet sie Workshops in Deutschland (u.a. Weiterbildungsakademie der Universität Konstanz) sowie im Ausland an. Sie ist tätig als Supervisorin für Einzelne und Teams, als Systemische Therapeutin und Beraterin für Einzelne, Paare und Teams, sowie als freiberufliche Trainerin, u.a. für Traumatherapie, Impact Therapy, Angewandte Improvisation, Motivierende Gesprächsführung, und Selbstfürsorge an verschiedenen Systemischen und Verhaltenstherapeutischen Instituten.

Nach einem kurzen Ausflug als 
Kreativ-Coach in die Systemische Unternehmensberatung ist sie vermehrt in verschiedenen Kriegs- und Krisengebieten tätig als Trainerin, Supervisorin und Therapeutin (u.a. Syrien, Irak, DR Kongo, Ukraine).

Seit März 2020 veranstaltet sie Online-Tagungen und -Workshops für unterschiedlichste 
Zielgruppen im medizinischen, pädagogischen, beratenden, therapeutischen und humanitären Feld
Vollständige Details anzeigen